Physiotherapie in Neumünster

Physiotherapie in Neumünster

Physiotherapie in Neumünster

Physiotherapie in Neumünster

Weitere Therapiemethoden – Flossing, Dry Needling und Schröpfen

Physiotherapie in Neumünster – Medical Flossing habe ich durch den Fußball kennen gelernt.

Auch wenn ich in der Physiotherapie in Neumünster viele Methoden einsetze, möchte ich hier das Medical Flossing vorstellen. Eigentlich stellt Medical Flossing keine physiotherapeutische Leistung im strengen Sinne dar und wird auch nicht von der Krankenkasse bezahlt. Aber da ich in meiner eigenen Sportlerkarriere damit gute Erfahrungen gemacht habe, finde ich es erwähnenswert.

Nach Deutschland gelangte Medical Flossing durch Ralf Blume, den Physiotherapeuten von Hannover 96.

Da Ralf Blume selbst unter Schulterschmerzen litt und diese trotz vieler unterschiedlicher Techniken nicht verschwanden, googelte er schließlich wie jeder Patient, was er noch tun könne. Und so entdeckte er das Medical Flossing. Die Methode kam – wie der Name schon erahnen lässt – aus den USA und war in Deutschland noch nicht bekannt. Also bestellte sich Ralf Blume ein Latexband im Internet, wickelte es um seine schmerzende Schulter, bewegte diese etwas und hatte den Eindruck, dass sie tatsächlich etwas besser wurde.

Wo und wie wende ich Medical Flossing an?

In der Physiotherapie in Neumünster nutze ich die Methode nach einer eingehenden Untersuchung als einzelne Maßnahme im Rahmen eines umfangreichen Therapiekonzeptes, wenn Patienten unter Verklebungen leiden (z.B. OP-Narben, Faszien-Verklebungen oder verheilte Muskelfaserrisse).

Eine Verklebung kann manchmal zu einer Bewegungseinschränkung im Gelenk oder Gewebe führen. Der Patient hat das Gefühl, das Gelenk bzw. den betroffenen Bereich nicht mehr so weit wie sonst bewegen zu können.

Das Latexband wickle ich mit maximalem Zug um das Gelenk oder den Muskelbereich.

Wenn das Gelenk bzw. der Muskelbereich in das Latexband eingewickelt ist, bewege ich diesen Bereich des Körpers passiv durch. Im Anschluss soll der Patient das Gelenk selbst aktiv bewegen, um durch eine Scherbewegung des Gewebes die Verklebung zu lösen.

Die Behandlung sollte nicht länger als vier Minuten dauern, damit das Gelenk bzw. die Muskelgruppe nicht zu lange einschränkt wird. Dann löst man zügig das Band vom Körper und lässt Patienten den Bereich noch einmal langsam aktiv bewegen. Man sieht schnell eine Rotfärbung der Haut, also eine Mehrdurchblutung, die wenige Minuten anhält, normal und auch erwünscht ist. Diese Prozedur kann man 2-3x wiederholen.

Schröpfmassage und Trockenes Schröpfen

Schröpfgläser verwende ich als eine von mehreren Maßnahmen eines individuellen Therapieplanes, wenn ich Verspannungen oder Verklebungen lösen bzw. eine Mehrdurchblutung erreichen will.

Trockenes Schröpfen setze ich manchmal ein, wenn ich Verspannungen oder Verklebungen vorfinde und punktuell arbeiten will: Ich platziere den Schröpfkopf auf dem betroffenen Bereich und stelle durch das Anziehen einer Zugpumpe im Glas ein Vakuum her. Das Glas verbleibt einige Minuten auf dem Körper – die Dauer hängt vom Symptom ab.

Um Bereiche eher großflächig zu behandeln, nutze ich die Schröpfmassage. Hier wird zunächst Öl oder Lotion auf den zu behandelnden Bereich aufgetragen. Ich ziehe den Schröpfkopf mit einem Vakuum im Glas mehrmals über den Körper. Dies wiederhole ich einige Male.

Wie bei einem Knutschfleck kommt es zu Verfärbungen der Haut, aber diese verschwinden nach wenigen Tagen und sind kaum druckempfindlich.

Dry Needling ist eine Triggerpunktbehandlung mit Akupunkturnadeln.

Auf dem ersten Blick sieht ist es der Akupunktur ähnlich, stellt aber keine klassische Akupunktur dar.

Nach einer eingehenden Untersuchung setze ich die Nadeln als begleitenden Maßnahme im Rahmen eines Gesamtkonzeptes ein, manchmal auch bei Schmerzen im Bewegungsapparat, bei Triggerpunkten und zur lokalen Mobilisation bei einem Hartspann.

Vereinbaren Sie einen Termin!

Kontakt